Home
Austernpilze
Shiitakepilze
Austernrezepte
Shiitakerezepte
Hoffest
Kontakt
Anfahrt

HOFFEST
immer am letzten Wochenende der Sommerferien

 

Erstellt von
 
Martin Stummer
letztes Update 01.08.2011

Shiitakepilze

Shiitakepilze:

Als besonders aromatisch und wohlschmeckend unter den Kulturspeisepilzen gilt der Shiitake. Der ursprünglich in der Natur auf  Baumstämmen wachsende Pilz kommt aus Japan, wie der Name sagt. Shii heißt auf japanisch der Passanibaum , auf denen der Pilz gedeiht. Der hierzulande noch wenig bekannte  Shiitake wird in Deutschland auf einem speziell entwickelten Substrat auf Holzbasis in klimatisierten Räu shiitakemen kultiviert. Dem kurzstieligen Pilz mit einem hell- bis dunkelbraun gefärbten, geschuppten 5 bis 12 Zentimeter  großen, glockigen Hut, eng stehenden Lamellen und festem, saftigem weiß bis bräunlichem Fleisch werden auch Heilwirkungen zugeschrieben. Wegen seines vergleichsweise geringen Ertrages beim Anbau liegt sein Preis über dem der übrigen  Kulturpilze.



Geschmack: Besonders aromatisch, unverwechselbar, hat den Ruf, der wohlschmeckendste unter den Kulturpilzen zu sein.
Energie: 40 Kcal je 100 g
Vitamine: B1, B2, Niacin, B12, D2
Mineralstoffe: Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen
Sein Eiweiß ist besonders leicht verdaulich.

 

Tip: Für die Zubereitung braucht der Zuchtpilz nicht gewaschen, sondern lediglich mit Küchenkrepp abgerieben zu werden. Pilzhut wie auch Stiel  schmecken gleichermaßen gut. In der ostasiatischen Küche nimmt er einen festen Platz ein. Gewürze und Salz sollten erst nach dem Garen zugegeben werden, nur so kann sich das besondere Aroma dieses Pilzes voll entfalten.

[Home] [Austernpilze] [Shiitakepilze] [Austernrezepte] [Shiitakerezepte] [Hoffest] [Kontakt] [Anfahrt]